Muslime helfen Muslimen in Deutschland

| 4 min read Fundraiser-Werbung

In Deutschland leben knapp 4,5 Millionen Muslime. Für Muslime ist Spenden sehr wichtig. Die verpflichtende Spende (Zakat) ist sogar eine der fünf Säulen des Islam. Sehr beliebt ist aber auch die freiwillige Spende (Sadaqa). Vor allem im Ramadan spenden viele Muslime sogar jeden Tag eine kleinen Betrag an Organisationen oder Einzelpersonen. Muslime helfen mit ihren Spenden benachteiligten Menschen und sorgen dafür, dass das Einkommen in der Community gerecht verteilt wird.

Jetzt deinen Spendenaufruf starten

Verschiedene Arten von Spenden im Islam

Im Islam gibt es viele unterschiedliche Arten von Spenden. Muslime helfen mit ihren Spenden bedürftigen Menschen in ihrer Community. Wir erklären dir einige Arten von Spenden im Islam:

Zakat – die verpflichtende Spende

Zakat kommt aus dem Arabischen und bedeutet so viel wie Reinheit oder sich reinigen. Für wohlhabende Muslime ist es Pflicht, einen bestimmten Betrag ihres Vermögens zu spenden. Damit “reinigen” sie ihren Besitz und unterstützen bedürftige Menschen. Viele Muslime spenden ihr Zakat im Ramadan, da sie glauben, dass in dem Fastenmonat gute Taten besonders belohnt werden. Die meisten Muslime erledigen das noch vor Eid, dem Fest zum Ende des Ramadan. In Deutschland nennen das viele auch Zuckerfest.

Zakat ist eine der fünf Säulen des Islam. Manche Organisationen bieten einen Zakat-Rechner: dort kann man sein Einkommen eingeben und berechnen, wie viel Zakat man in diesem Jahr spenden muss.

 Sadaqa – die freiwillige Spende

Das Wort Sadaqa kommt auch aus dem Arabischen und bedeutet „wahrhaftig“ oder „aufrecht sein“. Mit Sadaqa bezeichnen Muslime eine wohltätige und freiwillige Abgabe. Sie ist keine Pflicht. Eine besondere Form von Sadaqa ist die Sadaqa Dscharija. Dascharija bedeutet so viel wie „fortdauernd“ oder „fließend“. Hiermit bezeichnen Muslime eine fortlaufende Spende zum Beispiel einen bestimmten Betrag im Monat, der an eine wohltätige Organisation gespendet wird. Zu dieser besonderen Form der Spende gibt es einen sehr bekannten Ausspruch des Propheten: „Wenn der Mensch stirbt, wird er (vom Verdienst) seiner Taten getrennt, außer in drei (Fällen): eine Sadaqa, die fortdauert (Sadaqa dscharija), Wissen, das Nutzen bringt, und ein aufrechter Nachkomme, der für ihn bittet“.

Kaffara / Fidya – die Ersatzleistung

Fidya oder Kaffara ist eine Ersatzleistung. Zum Beispiel wenn Muslime nicht fasten können, da sie eine schwere Krankheit haben, schwanger sind oder stillen, können sie für jeden Tag, den sie nicht gefastet haben einen bestimmten Betrag spenden. Muslime helfen mit dem Geld bedürftigen Menschen, die mit Nahrung versorgt werden. Der Betrag für Fidya wird jedes Jahr neu bestimmt. Meist liegt der Wert bei ungefähr 10 Euro.

Hilf anderen Muslimen und starte deinen Spendenaufruf

Mit einer Crowdfundingkampagne kannst du deine lokale Community schnell und einfach unterstützen. Du kannst Geld für einen Brunnen sammeln, für eine Person, die dir am Herzen liegt oder sogar für den Bau einer Moschee in deinem Ort.

Die Moschee Köln ist eine große Moschee in Deutschland und viele Muslime gehen dorthin, um zu beten. Vielleicht braucht dein Ort aber nur ein kleineres Gebäude? Kein Problem – mit deinem Spendenaufruf kannst du das nötige Geld für deine Gemeinde sammeln. Du kannst eine Spendenkampagne für kleine oder große Beträge starten. Wie viel Geld du sammeln möchtest, bestimmst allein du. Am Tag der offenen Moschee (TOM) kommen jedes Jahr auch zahlreiche Nichtmuslime in deutsche Moscheen. Vielleicht planst du eine Aktion und brauchst dafür noch finanzielle Unterstützung?

Wichtig ist, dass du transparent beschreibst, wofür du das Geld benötigst. Versuche auch tolle Fotos oder sogar Videos in hoher Auflösung in deine Kampagne einzufügen. Teile deine Kampagne mit möglichst vielen Menschen per E-Mail und auf Social Media. Bitte deine Freunde, Bekannte und Familie auch anderen von deiner Kampagne zu erzählen. Teile deine Kampagne auch in der Moschee und verteile Flyer mit dem Link zu deinem GoFundMe in der Gemeinde. So wird dein Spendenaufruf zum Erfolg und du kannst schnell und unkompliziert anderen Menschen helfen.

Starte jetzt dein GoFundMe