GFM-logo

Geld sammeln in acht einfachen Schritten

Paige Kutilek
|6 min read

Finanzielle Unterstützung

Wer noch nie Geld per Crowdfunding gesammelt hat, lässt sich schnell durch die Formalitäten abschrecken. Doch wenn du die folgenden acht einfachen Schritte beherzigst, kann nichts schiefgehen bei deiner Kampagne für dich oder eine dir nahe stehende Person.

Geld sammeln mittels Crowdfunding

1. Ziel festlegen

Lege als erstes ein Ziel fest – nicht nur für dich, sondern auch für die potenziellen Spender. Für konkrete Zwecke wird meist mehr gespendet. Wenn du z. B. Spenden für eine medizinische Behandlung sammelst, solltest du nicht nur die Kosten nennen, die für die Therapie selbst anfallen, sondern auch solche, die aus ihr folgen oder mit ihr zusammenhängen, etwa die Ausgaben für Reha, Medikamente oder die Anschaffung medizinischer Geräte oder zum Ausgleich von Lohnausfällen.

2. Stichtag festlegen

Schätze, wie lange es dauert, bis du dein Ziel erreicht hast, und lege den entsprechenden Tag als Stichtag fest. Denn wenn „die Uhr tickt“, schafft dies ein Dringlichkeit, die dazu führt, dass der Entschluss zu einer Spende schneller gefasst wird. Wenn dein Stichtag durch externe Faktoren bestimmt wird, z. B. andere Personen, Instanzen oder Ereignisse, dann mach dies für die potenziellen Spender deutlich.

Selbst wenn kein äußerer Druck besteht, solltest du versuchen, eine knappe Frist zu setzen. Und wenn deine Kampagne mit einer bestehenden nationalen Aufklärungskampagne in Zusammenhang steht, z. B. dem Brustkrebsmonat, ist es ratsam, den Stichtag so zu setzen, dass er innerhalb des zeitlichen Rahmens dieser Kampagne liegt.

3. Plattform wählen

GoFundMe ist wahrscheinlich die beste Crowdfunding-Plattform (hier sind wir etwas voreingenommen). Im Vergleich zu andere Plattformen erheben wir keine Nutzungsgebühr und du kannst ab Eingang deiner ersten Spende Auszahlungen vornehmen. Mit unserer Plattform ist es einfach, per Handy persönlich (z. B. auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung) Geld zu sammeln. Viele unserer erfolgreichsten Spendensammler kombinieren Online-Kampagnen mit Veranstaltungen, um so viele Spenden wie möglich zu sammeln. Einen detaillierten Vergleich verschiedener Crowdfunding-Plattformen findest du in unserem Beitrag Vergleich der führenden Websites für Online-Spendenkampagnen. Ideen für Wohltätigkeitsveranstaltungen findest du in Fundraising-Ideen.

4. Deine Geschichte erzählen

Beantworte in deiner Beschreibung grundlegende Fragen, die sich die Leser stellen könnten: Wer, was, wo, wann, warum und wie. Wofür werden die Spenden verwendet? Warum widmest du dich diesem Zweck? Inwiefern helfen die Spenden dir oder anderen? Beim Spendensammeln ist das Warum besonders wichtig, also warum benötigt die begünstigte Person diese Spenden?

Wenn deine Kampagnenbeschreibung steht, fehlt dir nur noch ein griffiger Titel, der ihren Inhalt knapp und treffend zusammenfasst. Die Bedeutung des Titels kann gar nicht oft genug betont werden. Genau wie bei einem Buch oder Film kann er Menschen ansprechen oder abschrecken (noch bevor sie den Inhalt kennen).

Mehr Tipps zum Verfassen einer Crowdfunding-Geschichte zum Sammeln von mehr Spendengeldern findest du im Beitrag Die Beschreibung einer Crowdfunding-Kampagne: Dein umfassender Leitfaden, Ideen für die Benennung deines GoFundMe, Bilder als Erfolgsfaktor und Die Wirkung von Videos.

5. Kostenlose Ressourcen von GoFundMe nutzen

GoFundMe bietet zahlreiche Ressourcen, die dir beim Starten und Durchführen einer erfolgreichen Spendenaktion weiterhelfen können. Weitere Informationen zum Spenden sammeln per Crowdfunding findest du in Tipps fürs Spenden sammeln, Erfolgsgeschichten und in vielen anderen Ressourcen, u. a. den folgenden Beiträgen: 15 einfache Tipps, wie dein GoFundMe schnell in aller Munde ist, Potenzial voll ausgeschöpft: So geht deine Kampagne viral und Kampagnen mithilfe sozialer Medien bewerben.

6. Gründe ein Team mit deinen Freunden und Familienmitgliedern

Vielleicht möchten Freunde von dir, die ebenfalls ein gutes Verhältnis zur spendenbegünstigten Person haben oder sich gut in ihre Situation einfühlen können, sich in deine Kampagne einbringen. Mit ihrer Hilfe macht es nicht nur mehr Spaß – es wird auch leichter, die Kampagne zu organisieren. Beispielsweise kann dir ein Freund, der sich für die Umwelt engagiert, dabei helfen, Geld für eine Recycling-Veranstaltung zu sammeln. Oder vielleicht hilft dir jemand, der ein nahes Familienmitglied durch Krebs verloren hat, Geld für einen Sponsorenlauf für deine Krebskampagne zu sammeln. Versuche, drei bis fünf Freunde zu finden, die sich deinem Kampagnen-Team anschließen, auch wenn sie nur einen bescheidenen Beitrag leisten. Denn auch kleine Aufgaben müssen übernommen werden (z. B. kann eine Person die Updates verwalten, während eine andere Dankesnachrichten verfasst). Auch allein aufgrund des Zuwachses an Kontakten in sozialen Netzwerken erhöht sich die Reichweite einer Kampagne bedeutend, sobald sie durch ein Team geleitet wird.

7. Die Kampagne teilen

Viele wollen am liebsten gleich mit diesem Schritt beginnen, doch es ist wichtig, zuerst die richtige Grundlage zu schaffen.

Hol nach Veröffentlichung deiner Kampagnenseite Feedback von Freunden und Familienmitgliedern ein, deren Urteil du vertraust. Sicher erhältst du viele gute Vorschläge, die dir helfen, deinem Kampagnenauftritt den letzten Schliff zu geben. Bitte bzw. bittet nun zuallererst dir nahestehende Personen um Spenden. Warum? Wenn deine Kampagne bereits Spenden hat kann, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen, die dich nicht so gut kennen, nachziehen und ebenfalls für sie spenden.

Nachdem deine Freunde für dein GoFundMe gespendet haben, kannst du es mit überall teilen – auch mit den lokalen Medien. Wenn du eine Facebook-Seite für dein GoFundMe erstellst, kann es eine Überlegung wert sein, kostenpflichtige Dienste zu nutzen, die deine Beiträge mehr Nutzern anzeigen – selbstverständlich nur, falls anzunehmen ist, dass die damit generierten Mehreinnahmen über den Kosten liegen. Erwäge auch, lokale Unternehmen um Hilfe zu bitten und sie zu fragen, ob sie Interesse haben, ein Spendenevent zugunsten deiner Kampagne auszurichten. Je sichtbarer dein GoFundMe ist, desto mehr Spenden erhältst du. Hake regelmäßig bei Personen nach, die noch nichts gespendet haben, mit deren Unterstützung du aber rechnest.

8. Dankbarkeit zeigen

Diesen Schritt solltest du nicht vergessen oder unterschätzen. Wenn eine Person für dein GoFundMe spendet, ist das nicht etwa der Schlusspunkt ihrer Auseinandersetzung mit der Kampagne, sondern vielmehr der Beginn. Aus dieser Perspektive betrachtet, ist deine Dankesnachricht eher als Beginn einer Partnerschaft und als Einladung zu sehen, deiner Kampagne auch weiterhin zu folgen. Einfache, aber persönliche Dankesschreiben eignen sich sehr gut, um Spendern Anerkennung entgegenzubringen und die Beziehung zu ihnen zu festigen. Mehr Anregungen findest du in 20 Arten, Danke zu sagen.

Zusammenfassung

Geld zu sammeln heißt um Hilfe zu bitten. Wenn du es richtig angehst, hat dein Aufruf weniger den Charakter eines Appells, sondern bietet vielmehr jedem, der ihm folgt, eine bereichernde Erfahrung. Bei einer Kampagne arbeiten viele Menschen auf ein gemeinsames Ziel hin – darin liegt ihr Reiz. Mit den oben genannten Schritten zum Spendensammeln und anderen von uns zur Verfügung gestellten Ressourcen ist deine Crowdfunding-Kampagne auf einem guten Weg. Starte dein GoFundMe noch heute.

Starte dein GoFundMe

Paige Kutilek

About Paige Kutilek

I'm keen on creating meaningful and thoughtful content that will have an impact. I'm a dedicated individual with a creative touch who is always eager to learn more.

Die Nummer 1 für Online-Spendenkampagnen

security dashboard level handout mobile contact chart bar 33 customer support world 2
Schutzgarantie für Spender

GoFundMe ist der einzige Anbieter der Branche, der Kampagnen durch eine Garantie schützt.

Einfache Einrichtung

In nur wenigen Minuten hast du die Kampagne erstellt, die zu dir passt, und sie mit deinen Freunden geteilt.

0 % Nutzungsgebühr

Dank 0 % Nutzungsgebühren bleibt den Begünstigten noch mehr von der Spende.

App

Mit der GoFundMe-App können Kampagnen auch unterwegs problemlos gestartet und verwaltet werden.

Hohe Reichweite über soziale Netzwerke

Nutze die Stärke sozialer Netzwerke und mach deine Kampagne bekannt und erfolgreich!

Rund um die Uhr kompetent beraten

Unser Customer Happiness-Team beantwortet deine Fragen rund um die Uhr.