GFM-logo

25 Tipps, wie du deine Spendeneinnahmen durch clevere Werbung steigern kannst

In eine GoFundMe-Kampagne fließt viel Zeit, Mühe und Kreativität. Mit ihrer Verbreitung in sozialen Medien hast du ihr sicher bereits viel Aufmerksamkeit verschafft. In der folgenden Liste findest du 25 zusätzliche Methoden, für sie zu werben. Bedenke immer, dass der Erfolg deiner Kampagne davon abhängt, wie wirkungsvoll du für sie Werbung machst.

Kostenloses GoFundMe starten

four people on a row boat

Mehr Spenden dank cleverer Werbung

  • 1. Erstelle einen Kampagnen-Hashtag

    Mit einem Hashtag kannst du in sozialen Medien auf deine Kampagne aufmerksam machen. Beispiele besonders gut gewählter Hashtags zu früheren Kampagnen sind etwa #willathewarrior und #reunitethetaylors und andere Hashtags, die neugierig machen. Verwende diesen Hashtag durchgängig in allen sozialen Medien.

    Weitere Tipps: Hashtags für Kampagnen erstellen

  • 2. Erstelle eine Facebook-Veranstaltung zu deiner Kampagne

    Erstelle eine Facebook-Veranstaltung, zu der du alle deine Facebook-Freunde einlädst. Bitte sie, in dieser Veranstaltung Fotos und Videos zu posten und Erinnerungen und Kommentare zu hinterlassen. Vergiss nicht, auch den Link zu deiner Kampagne in die Veranstaltungsbeschreibung aufzunehmen.

    Weitere Tipps: Spenden sammeln auf Facebook – die Grundlagen

  • 3. Teile deine Kampagne auf LinkedIn

    Wenn du ein Update auf LinkedIn postest, solltest du auf eine seriöse und kreative Wortwahl achten.

  • 4. Wirb auch an ausgefallenen Orten mit deinem Link!

    Warum schreibst du deinen Link nicht auf dein Auto? Oder mit Kreide auf den Gehsteig`? Oder warum nicht auf ein Poster, das du bei der Fußballweltmeisterschaft hochhältst? Je ausgefallener, desto besser – denn so weckst du Begeisterung für deine Kampagne und bringst sie ins Gespräch!

  • 5. Wende dich an die lokalen Medien

    Auch wenn die sozialen Netzwerke für die Verbreitung deiner Kampagne die wichtigste Rolle spielen, kann es sinnvoll sein, mit Medienherausgebern und Blogautoren deiner Region in Kontakt zu treten, und sie auf die Relevanz deiner Kampagne für ihr jeweiliges Zielpublikum aufmerksam zu machen.

  • 6. Veröffentliche deine Kampagne auf Instagram

    Mit der GoFundMe-App kannst du deine Kampagne direkt auf Instagram posten. Du kannst auch Screenshots veröffentlichen, die die Hauptseite der Kampagne in der Mobilansicht zeigen, und diese inklusive Titel, Hashtag und Link deiner Kampagne (in deiner Biografie) in deinem Feed teilen.

  • 7. Locke Spender mit besonderen Belohnungen an

    Oft genügt bereits ein kleiner Anreiz, um Menschen zu einer Spende zu bewegen. Biete deshalb Belohnungen für Spenden an, deren Betrag eine bestimmte Höhe erreicht – und tu dies in deiner Kampagnenbeschreibung kund!

  • 8. Erstelle einen Beitrag auf Pinterest

    Wer auf Pinterest postet, sollte sich etwas Originelles ausdenken. Aber das lohnt sich, denn auch hiermit (und mit Beiträgen in weiteren sozialen Netzwerken) kann die Zahl der Klicks auf eine Kampagne gesteigert werden. Hier erfährst du, wie das Posten auf Pinterest funktioniert.

  • 9. Erzeuge ein Gefühl von Dringlichkeit

    Stelle deine Freunde vor die Herausforderung, bis zu einem bestimmten Datum für deine Kampagne zu spenden, und setze Anreize, diesem Wunsch sobald wie möglich nachzukommen. Viele Wege können hier zum Erfolg führen. Eine Möglichkeit besteht in einer Geburtstagskampagne, um deren Unterstützung du Freunde und Familie mit einem Beitrag wie diesem bittest: „Bitte spendet am 15. Mai 15 € für meine Geburtstagsfeier und für ein Anliegen, das mir sehr viel bedeutet.“

  • 10. Gewinne ein ortsansässiges Unternehmen als Partner

    Erkundige dich bei dem Unternehmen, ob es nicht eine Spendennacht zugunsten des Anliegens, dem sich auch deine Kampagne widmet, ausrichten und einen Teil der dabei erzielten Einnahmen für deine konkrete Kampagne spenden möchte. Vielleicht hat auch ein Café oder Imbiss Lust, eines seiner Produkt vorübergehend nach deiner Kampagne zu benennen, also z. B. „Daniels Traum Deluxe“ oder „Cappuccino für Cathys Kampf“. Wir haben sogar schon erlebt, dass sich ein Kampagnenorganisator mit einem Sockenhersteller zusammengeschlossen hat, um allen Spendern als Dankeschön kuschelige Socken anzubieten. Vergiss nicht, dem Unternehmen, das dich unterstützt, in deiner Kampagnengeschichte deinen Dank auszusprechen.

  • 11. Teile deinen Kampagnen-Link mit Facebook-Gruppen

    Denke daran, dich in deinem Post darauf zu konzentrieren, warum die Kampagne wichtig für dich ist, und mach deinen Lesern klar, welchen enormen Einfluss bereits das bloße Teilen des Kampagnen-Links in den sozialen Medien haben kann. Wenn beispielsweise dein Hund eine tierärztliche Notfallbehandlung benötigt, dann suche nach lokalen Hundebesitzergruppen (insbesondere für bestimmte Rassen), deren Mitglieder nachvollziehen können, wie sehr dich die Situation belastet, und dir gerne helfen.

  • 12. Mach auch außerhalb deines unmittelbaren Umfelds Werbung

    Veröffentliche den Link zu deiner Kampagne auf der Facebook-Seite deiner Stadt. Auf diese Weise kannst du die Personen erreichen, die in deiner Nähe wohnen, die du aber vielleicht nicht kennst, und die dich und dein Anliegen gerne durch Verbreitung deiner Kampagne, durch Leisten einer Spende oder auf andere Art unterstützen.

  • 13. Erstelle Kampagnenposter

    Ein guter Platz für Kampagnenaushänge sind zum Beispiel Freizeitzentren, örtliche Cafés oder Kirchen und andere Versammlungsorte religiöser Gemeinden. Dies ist ein bewährter Ansatz, um mehr Menschen auf eine GoFundMe-Kampagne aufmerksam zu machen.

  • 14. Bitte ausgewählte Bekannte, mit deinem Poster für deine Kampagne zu werben

    Auf diese Weise ist dein Kampagnenposter an mehr Orten zu sehen. Diejenigen, die dein Poster aushängen, werden sich außerdem freuen, mit ihrer Unterstützung einen wichtigen Beitrag zu deiner Kampagne leisten zu können. Vergiss nicht: Menschen helfen gerne!

  • 15. Wecke den Wettkampfgeist deiner Unterstützer

    Du könntest z. B. darüber nachdenken, das Verbreiten der Kampagne zu einer Art Wettbewerb zu machen, bei dem die Person, die den Kampagnen-Link am häufigsten teilt oder für das Teilen am häufigsten ein „Gefällt mir“ erhält, mit einem lustigen Gewinn, etwa einem Gedicht oder musikalisch gestalteten Dankesvideo, belohnt wird.

    Weitere Tipps: Sechs einfache Schritte zur Durchführung eines erfolgreichen Wettbewerbs in den sozialen Medien

  • 16. Teile deine Kampagne auf Snapchat

    Mache einen Snap deiner Kampagnenseite auf einem Computer oderauf deinem Handy-Bildschirm und sende ihn an deine Freunde.

  • 17. Drucke Visitenkarten

    Für dich entstehen keine hohen Kosten und deine Freunde und Familienmitglieder freuen sich, etwas mit nach Hause nehmen zu können. Neben dem Link, Hashtag und Titel deiner Kampagne könntest du auch Zitate oder Bilder hinzufügen, die das Anliegen deiner Kampagne unterstreichen.

  • 18. Drehe ein Video für deine Kampagne

    Fotos sind von enormer Bedeutung für deine Kampagne. Aber erst ein einfaches kurzes Video, in dem der Organisator schildert, wie seine Kampagne konkret helfen kann, macht aus einer guten eine wirklich herausragende Kampagne. Im Folgenden findest du einige Informationen zum Erstellen überzeugender Videos.

  • 19. Organisiere ein Essen für die Gemeinschaft

    Eine solche Veranstaltung kannst du nutzen, um über deine Kampagne zu informieren. Als z. B. Elayne Angehörigen von Nachbarn helfen wollte, die von den Folgen des Hurricane Maria betroffen waren, organisierte sie zusätzlich zu ihrem entsprechenden GoFundMe ein Gemeinschaftsessen. Vergiss nicht, auch auf Nextdoor Infos zu deinem Event zu posten.

  • 20. Verkaufe Kuchen (oder veranstalte ein anderes Kampagnenevent)

    Damit schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe; du nimmst Geld für deine Kampagne ein und machst sie zugleich bekannt. Natürlich darf auch dein Kampagnen-Link nicht fehlen. Vielleicht finden deine Käufer ihn ja auf ihren Kekstüten oder Muffinförmchen? Cookies 4 Mila ist ein gutes Beispiel dafür, wie Offline-Veranstaltungen eine Online-Kampagne optimal ergänzen können.

    Weitere Tipps: Ideen für Kampagnenevents

  • 21. Erstelle Aufkleber

    Vergiss nicht, deinen Kampagnen-Link oder kreativen Kampagnen-Hashtag hinzuzufügen. Ein lustiger Aufkleber kommt immer gut an!

  • 22. Verpacke deine Updates originell

    Wir haben zum Beispiel schon Updates gesehen, die Fotos, auf denen Spender mit ihrer Belohnung zu sehen sind, oder Videos, in denen Spender dem Organisator oder Spendenbegünstigten der Kampagne alles Gute wünschen, enthalten.

  • 23. Suche dir die Orte, an denen du dein Poster aufhängst, strategisch aus

    Steht ein Event, Flohmarkt oder Konzert in der Nachbarschaft an? Dann sollten die Besucher dort auch deinen Aushang vorfinden – am besten an einer Stelle, wo er besonders gut zur Geltung kommt.

  • 24. Überlege dir kreative Updates

    Nutze deine Talente: Kannst du besonders gut singen, dichten oder fotografieren? Sichere dir die leidenschaftliche Unterstützung deiner Spender, indem du 10 Tage lang Videos mit unterschiedlichen Songs oder jeden Tag des Monats ein anderes Foto postest.

  • 25. Gewinne die Veranstalter lokaler Events als Partner

    Erkundige dich bei den Veranstaltern, ob sie nicht daran interessiert wären, auf ihrem Event auch für deine Kampagne Werbung zu machen (z. B. über eine Ansage über das Mikrofon oder Aushänge zu deiner Kampagne am Eingang). Es darf noch ausgefallener sein? Vielleicht darfst du sogar kostenlos einen eigenen Stand aufstellen; fragen kostet nichts.

Mach mehr Menschen auf dein Anliegen aufmerksam

Du hast einen kreativen Weg gefunden, deine Kampagne zu teilen? Dann würden wir uns sehr freuen, über ihn zu erfahren! Twittere @gofundme oder markiere uns in deinem Facebook-Beitrag und erzähle uns, auf welche ausgefallene Weise du deine Kampagne verbreitet hast. Mehr Tipps, wie du offline die Werbetrommel für deine Kampagne rühren kannst, findest du in Online-Fundraising ohne soziale Medien: 42 erfolgreiche Alternativen.

Die Nummer 1 für Online-Spendenkampagnen

security dashboard level handout mobile contact chart bar 33 customer support world 2
Schutzgarantie für Spender

GoFundMe ist der einzige Anbieter der Branche, der Kampagnen durch eine Garantie schützt.

Einfache Einrichtung

In nur wenigen Minuten hast du die Kampagne erstellt, die zu dir passt, und sie mit deinen Freunden geteilt.

0 % Nutzungsgebühr

Dank 0 % Nutzungsgebühren bleibt den Begünstigten noch mehr von der Spende.

App

Mit der GoFundMe-App können Kampagnen auch unterwegs problemlos gestartet und verwaltet werden.

Hohe Reichweite über soziale Netzwerke

Nutze die Stärke sozialer Netzwerke und mach deine Kampagne bekannt und erfolgreich!

Rund um die Uhr kompetent beraten

Unser Customer Happiness-Team beantwortet deine Fragen rund um die Uhr.