Die GoFundMe-Garantie

Person zeigt seine Hände mit Münzen und Zettel "Make a change"

Was ist die GoFundMe-Garantie?

Es bedarf Vertrauen, um jemand anderem zu helfen. Deshalb wollen wir Ihre Großzügigkeit honorieren, indem wir diese mit der ersten und einzigen Garantie für Crowdfunding unterstützen: der GoFundMe-Garantie.

Unser Spezialistenteam arbeitet Tag und Nacht, um sicherzustellen, dass die Gelder jedes Mal an den Vorgesehenen Begünstigten ausgezahlt werden.

Für den seltenen Fall, dass etwas nicht stimmt, erstatten wir Ihnen Ihre Spende.

Sind Sie ein Spender? 

Der Schutz Ihrer Großzügigkeit ist unsere oberste Priorität. Wenn Sie, Strafverfolgungsbehörden oder GoFundMe feststellen, dass Kampagnengelder missbraucht wurden, dann haben Sie Anspruch auf eine Rückerstattung.

Es können einige Voraussetzungen und Einschränkungen gelten. Bitte lesen Sie unsere FAQ– und Garantiebedingungen, bevor Sie Ihren Antrag einreichen.

Reichen Sie hier einen Spenderantrag ein

Bitte beachten Sie, dass der Kampagnenorganisator bei der Einreichung eines Spenderantrags und der Veranlassung einer Rückerstattung über die Erstattung und den bei der Spende genutzten Namen informiert wird. Alle weiteren im Spenderantrag enthaltenen Informationen werden vertraulich behandelt.

Sind Sie ein Begünstigter? 

Wenn eine Kampagne zu Ihren Gunsten stattfindet und der Organisator Gelder nicht auszahlt, werden wir den Differenzbetrag spenden.

Es können einige Voraussetzungen und Einschränkungen gelten. Bitte lesen Sie sich unsere FAQ– und Garantiebedingungen durch, bevor Sie Ihren Antrag einreichen.

Reichen Sie hier einen Begünstigtenantrag ein

Brauchen Sie weitere Informationen?

Lesen Sie nachstehend unsere FAQs oder die gesamte GoFundMe-Garantieerklärung.

GoFundMe Garantieerklärung

 

1. Vorwort. Fast alle GoFundMe-Kampagnen sind korrekt und die Gelder werden für den angegebenen Zweck bereitgestellt und verwendet. Im seltenen Fall von Missbrauch stellt die GoFundMe-Garantie (die „Garantie“ oder „Richtlinie“֧) sicher, dass Spenden geschützt sind, wenn Kampagnengelder nicht an den Vorgesehenen Begünstigten ausgezahlt werden oder Spender von einem Kampagnenorganisator oder Begünstigten irregeführt werden. Die meisten Konfliktfälle stellen in der Tat keinen Missbrauch der GoFundMe-Plattform dar, und die Organisatoren der Kampagne arbeiten daran, Fragen zu beantworten und die Anliegen von Spendern und Begünstigten schnell zu lösen. Wenn Ihr Problem jedoch nicht ausreichend gelöst wird, dann unterstützen wir Sie gerne.

 

2. Für Spender. Spender können eine Rückerstattung (oder eine Entscheidung wie unten beschrieben) erwirken, wenn sie eine Online-Spende über die GoFundMe-Plattform („Plattform“) für eine Abgedeckte Kampagne¹ tätigen und der Kampagnenorganisator oder der Begünstigte (falls vorhanden) der Abgedeckten Kampagne einen Missbrauch begeht.

Zum Zwecke dieser Richtlinie bedeutet „Missbrauch“ einer der folgenden Punkte:

  1. Der Kampagnenorganisator leitet Gelder nicht an den Vorgesehenen Begünstigten² (wie unten definiert) weiter;
  2. Der Inhalt der Kampagne ist unzutreffend im Hinblick auf eine wesentliche Tatsache bezüglich des Organisators, des Begünstigten oder der Kampagne, die einen vernünftigen Spender dazu veranlasst, einen Kampagnenbeitrag beizusteuern; oder
  3. Dem Organisator oder dem Begünstigten der Kampagne wird formell eine Straftat vorgeworfen, die im direkten Zusammenhang mit seinen Kampagnenaktivitäten, Unterlassungen und/oder Fehldarstellungen steht.

Im Falle eines nach unserem freien Ermessen festgestellten Missbrauchs verpflichten wir uns, Ihnen (i) den Betrag Ihrer über die Plattform beigesteuerten Spende(n) (bis zu 1.000 $ pro Spender und Kampagne) zurückzuerstatten oder (ii) Ihnen ein Guthaben zur Verfügung zu stellen, das für eine gleichwertige Spende für eine andere Kampagne einlösbar ist. Wenn der Missbrauch auf eine fehlgeschlagene Weiterleitung von Geldern an den Vorgesehenen Begünstigten zurückzuführen ist, können wir Ihre Spende auch an den Vorgesehenen Begünstigten weiterleiten; näheres dazu finden Sie nachstehend in Abschnitt 3 „Für Begünstigte“.

Alle Entscheidungen werden von GoFundMe nach unserem freien Ermessen gefasst, und alle unsere Entscheidungen sind endgültig.

 

Ausschluss von Spendern. Die folgenden Situationen sind ausgeschlossen und führen nicht zu Leistungen im Rahmen dieser Richtlinie:

  1. Sie wünschen eine Rückerstattung für Ihre Spende an Ihre eigene Kampagne;
  2. Sie wünschen eine Rückerstattung für Offline-Spenden, die nicht auf der Plattform getätigt wurden;
  3. Bedauern der Spende;
  4. Persönliche Meinungsverschiedenheiten oder Abneigung gegenüber dem Kampagnenorganisator oder dem Begünstigten;
  5. Unstimmigkeiten darüber, wie ein Kampagnenorganisator oder Begünstigter Gelder verwendet, die über das zum Zeitpunkt Ihrer Spende angegebene Kampagnenziel hinausgehen;
  6. Unstimmigkeiten über das Zahlungsinstrument oder die Mittel, mit denen der Kampagnenorganisator oder der Vorgesehene Begünstigte die Gelder der Kampagne erhalten soll;
  7. Nicht zugestellte Angebote, Zusagen, Belohnungen oder Werbeaktionen, die vom Organisator oder dem Begünstigten der Kampagne gemacht oder angeboten werden;
  8. Spenden für eine Kampagne, die aus anderen Gründen als wegen Missbrauchs entfernt wurde;
  9. Uneingeschränkte Spenden an eine Wohltätigkeitsorganisation; 
  10. Unstimmigkeiten mit GoFundMe aus beliebigem Grund; und/oder
  11. Jeglicher Grund, der nicht auf dem dokumentierten, objektiv vertretenen Glauben beruht, dass ein Missbrauch stattgefunden hat.

Möglicherweise können Sie in einigen Fällen eine Rückerstattung erhalten, auch wenn Sie keinen Anspruch auf Leistungen im Rahmen dieser Richtlinie haben. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an GoFundMe.

 

3. Für Begünstigte. Sie können sich für einen Zuschuss von GoFundMe qualifizieren, wenn Sie der Vorgesehene Begünstigte einer Abgedeckten Kampagne sind, Sie in einem abgedeckten Land wohnen, ein Missbrauch vorliegt, bei dem der Kampagnenorganisator es versäumt hat, Ihnen die durch die Abgedeckte Kampagne gesammelten Gelder auszuzahlen, und keiner der nachfolgenden Ausschlussgründe vorliegt.

Im Falle eines Missbrauchs, wie nach unserem freien Ermessen bestimmt, erklären wir uns damit einverstanden, Ihnen die nicht ausgezahlten Gelder (bis zu 25.000 $ pro Begünstigtem), mit Ausnahme von Offline-Spenden, zukommen zu lassen. Ungeachtet des Vorstehenden kann es in bestimmten Fällen vorkommen, dass die Umstände uns dabei unterstützen, den Spendern eine komplette oder teilweise Rückerstattung zu gewähren, anstatt Ihnen die Zahlung zu leisten. Alle Entscheidungen werden von GoFundMe nach unserem freien Ermessen gefällt, und alle unsere Entscheidungen sind endgültig.

 

Ausnahmen für Begünstigte. Die folgenden Situationen sind ausgeschlossen und führen nicht zu Leistungen im Rahmen dieser Richtlinie:

  1. Kein Erhalt von Geldern aufgrund von Pfändung oder anderen Zurückbehaltungsmaßnahmen;
  2. Die Entscheidung von GoFundMe, einen Begünstigten zu benennen, unabhängig davon, ob er der Vorgesehene Begünstigte der Kampagne ist;
  3. Unstimmigkeiten über das Zahlungsinstrument oder den Zahlungsweg, wodurch Sie Ihre Gelder erhalten werden (z.B. ein Scheck anstelle einer elektronischen Banküberweisung);
  4. Sie haben in den letzten 12 Monaten mindestens 25.000 $ an Beiträgen von GoFundMe im Rahmen dieser Richtlinie erhalten;
  5. Kampagnen, bei denen Ihnen die Kosten, die die Kampagne erstatten sollte, nicht entstanden sind (z.B. wenn Sie die Bestattungskosten nicht auf sich genommen haben);
  6. Kampagnen, bei denen Sie nicht der Vorgesehene Begünstigte sind, auch wenn Ihnen Kosten entstehen, die durch die Kampagne erstattet werden sollten;
  7. Es einer anderen Person zu gestatten, Kampagnenspenden in Ihrem Namen abzuheben;
  8. Persönliche Meinungsverschiedenheiten oder Abneigung gegenüber dem Kampagnenorganisator oder dem Begünstigten;
  9. Ein Gerichtsbeschluss hat die Auszahlung der Spenden einer Kampagne an den Vorgesehenen Begünstigten angeordnet.

 

4. Einreichung eines Antrags. Um einen Anspruch im Rahmen dieser Richtlinie geltend zu machen, müssen Sie die folgenden Anforderungen erfüllen:

  1. Sie haben den Missbrauch weder direkt noch indirekt verursacht, dazu beigetragen oder ihn veranlasst;
  2. Sie haben versucht, den Kampagnenorganisator über Ihr Anliegen zu informieren, dem Kampagnenorganisator mindestens 72 Stunden Zeit gegeben, sich mit Ihrem Anliegen zu befassen, und angemessene Anstrengungen unternommen, um die Umstände des Missbrauchs zu beheben, bevor Sie einen Antrag einreichen (z.B. können Sie den Kampagnenorganisator um Beweise für die ordnungsgemäße Verwendung oder Verteilung der Gelder bitten);
  3. Sie haben das Antragsformular und alle nachfolgenden Auskunftsersuchen zur Prüfung und Bearbeitung Ihrer Forderung vollständig ausgefüllt, einschließlich in den meisten Fällen, der Beweise für den Missbrauch;
  4. Sie erklären sich einverstanden, bei allen Untersuchungen durch GoFundMe oder einer Strafverfolgungsbehörde uneingeschränkt zu kooperieren; und
  5. Sie erklären sich einverstanden, GoFundMe zu benachrichtigen, wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt Mitteilungen oder Gelder von dem Kampagnenorganisator erhalten.

Um als Spender einen Anspruch im Rahmen dieser Richtlinie geltend zu machen, müssen Sie alle folgenden zusätzlichen Anforderungen erfüllen:

  1. Sie besitzen weiterhin das Zahlungsinstrument, mit dem Sie die betreffende Spende getätigt haben, und sind dazu berechtigt, eine Rücküberweisung auf dieses Zahlungsinstrument anzunehmen;
  2. Sie haben Ihren Antrag innerhalb eines Jahres nach Ihrem Spendendatum eingereicht; und
  3. Sie dürfen für dieselbe Spende weder eine Rückbuchung vorgenommen noch eine Rückerstattung erhalten haben.

Um als Begünstigter einen Anspruch im Rahmen dieser Richtlinie geltend zu machen, müssen Sie alle folgenden zusätzlichen Anforderungen erfüllen:

  1. Sie müssen durch den Inhalt der Kampagne eindeutig als Begünstigter der abgedeckten Kampagne benannt sein;
  2. Sie dürfen nicht alle durch die Kampagne gesammelten Gelder erhalten haben, mit Ausnahme von Rückerstattungen, Offline-Spenden und allen anderen anwendbaren Gebühren für Zahlungsabwickler oder Dritte;
  3. Sie haben einen Anspruch innerhalb eines Jahres nach dem Erstellungsdatum der Kampagne eingereicht;
  4. Sie haben den Missbrauch bei Ihrer lokalen Strafverfolgungsbehörde in Form einer offiziellen schriftlichen Stellungnahme gemeldet; und
  5. Auf Verlangen von GoFundMe erklären Sie sich damit einverstanden, alle gespendeten Gelder an GoFundMe zurückzuerstatten, wenn die fehlenden Gelder aufgrund des Missbrauchs letztendlich von jemand anderem als GoFundMe zur Verfügung gestellt werden, einschließlich des Kampagnenorganisators oder einer gerichtlichen Anordnung.

 

5. Missbräuchliche Ansprüche. Zu missbräuchlichen Ansprüchen gehören unter anderem die folgenden:

  1. Einreichung von überhöhten oder doppelten Ansprüchen;
  2. Sich mit anderen Nutzern absprechen (einschließlich Spendern, Kampagnenorganisatoren und/oder Begünstigten), um Tatsachen oder Umstände im Zusammenhang mit einer Kampagne oder einer Spende falsch darzustellen oder anderweitig betrügerisch Zahlungen im Rahmen dieser Richtlinie zu ersuchen; oder
  3. Für Spender, die eine Rückbuchung nach Erhalt einer Rückerstattung beantragen, eine Forderung im Rahmen dieser Richtlinie nach der Einreichung einer Rückbuchung einreichen oder eine Zahlung oder einen Rückerstattungsantrag mit einem betrügerischen Zahlungsinstrument einleiten; oder
  4. Jeder Anspruch für eine Kampagne, bei der Sie den Missbrauch verursacht oder veranlasst haben, sei es direkt oder indirekt.

Nutzer, die betrügerische Ansprüche geltend machen, unterliegen den in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Folgen. Wir behalten uns das Recht vor, jeden mit allen Mitteln zu untersuchen und geeignete Maßnahmen gegen jeden zu ergreifen, der nach unserem freien Ermessen gegen die Bestimmungen oder den Sinn und Zweck dieser Richtlinie verstößt.

 

6. Keine Abtretung oder Versicherung oder Gewährleistung. Diese Richtlinie stellt kein Versicherungsangebot dar, stellt keine Versicherung oder einen Versicherungsvertrag dar, tritt nicht an Stelle der von Ihnen abgeschlossenen oder erhältlichen Versicherung und Sie haben keine Prämie für die Richtlinie bezahlt. Die im Rahmen dieser Richtlinie gewährten Leistungen sind für Sie nicht abtretbar oder übertragbar. Diese Richtlinie stellt keine Garantie gegen Betrug oder anderen Missbrauch der Plattform dar. Wir empfehlen Ihnen, nur an Kampagnenorganisatoren und Begünstigte zu spenden, die Sie kennen und denen Sie vertrauen.

 

7. Änderung oder Beendigung. GoFundMe behält sich das Recht vor, diese Richtlinie nach ihrem freien Ermessen und ohne vorherige Ankündigung jederzeit zu ändern oder zu beenden. Wenn wir diese Richtlinie ändern, werden wir die Änderung auf der GoFundMe-Website veröffentlichen oder Sie über die Änderung informieren und weiterhin alle Anträge bearbeiten, die vor dem Datum des Inkrafttretens der Änderung eingereicht wurden.

 

8. Gesamte Vereinbarung und Definitionen. Diese Richtlinie stellt das gesamte und ausschließliche Übereinkommen und Vereinbarung zwischen GoFundMe und Ihnen in Bezug auf den vorliegenden Gegenstand dar und ersetzt und tritt an die Stelle aller früheren mündlichen oder schriftlichen Übereinkommen oder Vereinbarungen zwischen GoFundMe und Ihnen in Bezug auf Ihre Fähigkeit, eine Rückerstattung oder Zahlung von GoFundMe zu verlangen oder zu erhalten.

 

9. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von GoFundMe. Die Bedingungen dieser Richtlinie werden hiermit durch Verweis in die Nutzungsbedingungen von GoFundMe aufgenommen. Im Konfliktfall haben die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Vorrang vor den Bedingungen dieser Richtlinie. Großgeschriebene Begriffe, die hierin nicht anders definiert sind, haben die Bedeutung, die in den GoFundMe Nutzungsbedingungen festgelegt wurde.

 

10. Sonstige Anforderungen. Sie stimmen zu, dass ein bestimmter Mindestspendenbetrag gelten kann, um die Voraussetzungen für Leistungen im Rahmen dieser Richtlinie zu erfüllen, und dass alle Spendenzahlungen endgültig bleiben und nicht erstattet werden, es sei denn, GoFundMe erklärt sich nach freiem Ermessen dazu bereit, eine Rückerstattung gemäß den Bedingungen dieser oder anderer Richtlinien vorzunehmen.

 

11. Kein Verzicht. Sie stimmen zu, dass die Entscheidung von GoFundMe, Leistungen im Rahmen dieser Richtlinie zu gewähren, keinen Verzicht auf das Recht darstellt, Rückerstattungen, Zahlungen oder andere Leistungen in der Zukunft aus jeglichem Grund nach ihrem freien Ermessen abzulehnen.

 

12. Fragen. Bei Fragen zu dieser Richtlinie können Sie sich gerne an uns wenden.

 

1 Abgedeckte Kampagnen sind persönliche GoFundMe-Kampagnen, die in jedem unterstützten Land erstellt werden. Zertifizierte Wohltätigkeitskampagnen, die über den PayPal Giving Fund und die GoFundMe Charity-Kampagnen erstellt wurden, werden nicht von der GoFundMe Garantie umfasst.

2 Im Sinne dieser Richtlinie bezeichnet „Vorgesehener Begünstigter“ eine andere Person(en) oder Organisation(en) als den Kampagnenorganisator, die im Inhalt der Kampagne eindeutig identifiziert und von einem vernünftigen Spender als der vorgesehene Begünstigte der Kampagnenmittel interpretiert wird.