Krebs-Therapie Katrin braucht Hoffnung

Ich sammle für meine krebskranke Ehefrau Katrin. Wir waren bis Oktober 2019 eine glückliche Familie. Mutter Katrin (51), Vater Michael (59) und Sohn Julius (15), doch dann bekam meine Frau zwei Neubildungen in der linken und rechten Leistenregion. Mit einer kleinen Operation und der nachfolgenden Untersuchung kam der niederschmetternde Befund, es handelte sich um die Metastasen eines Plattenepithelzellkarzinoms.

Nach langen Untersuchungen wurden nur Metastasen gefunden aber leider kein Tumor. Die Ärzte einigten sich auf die Diagnose CUP- Syndrom (Cancer of Unknown Primary = Krebserkrankung mit unbekanntem Primärtumor). Nur bei  4 von 10.000 Krebsneuerkrankungen wird kein Primärtumor gefunden. Die Lebenserwartung nach einer solchen Diagnose ist bei 70% der Erkrankten nicht länger als 10 Monate, nur 5 % der Erkrankten überleben 5 Jahre.

54305686_1613723549235043_r.jpeg
Katrin aber kämpft!

Im Februar 2020 bekam sie 28 Bestrahlungen und 5 Wochen Chemotherapie mit Cisplatin, die Nebenwirkungen waren extrem, aber sie kämpfte weiter.

Im Mai 2020 wurde eine Nachuntersuchung bei meiner Frau durchgeführt und der PET-CT zeigte, dass die Metastasen zurückgegangen waren.

54305686_1612977325394318_r.jpeg
Leider kam im November 2020 der neue Befund, ein Adenokarzinom in der Brust. Im Dezember 2020 erfolgte die Brustoperation mit erneuten 28 Bestrahlungen.
54305686_1613723212593635_r.jpeg
Eine weitere Chemotherapie ist derzeit nicht möglich. Empfohlen wird eine Therapie mit monoklonalen Antikörpern (Nivolumab). Diese Therapie wird in Deutschland nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen, wenn die erste Diagnose CUP Syndrom (Leiste) ist. Viele Studien zeigen jedoch, dass sich die Lebenserwartung bei Erkrankten mit Plattenepithelzellkarzinom ebenso bei einem Adenokarzinom mindestens verdoppelt.

Leider kostet die Gesamtbehandlung ca. 120.000 Euro. Julius, ich und viele Freunde werden nichts unversucht lassen, um das Leben von Katrin zu verlängern, deswegen schlage ich auch diesen Weg ein um die notwendigen Mittel für die Lebensverlängerung meiner Frau zusammen zu bekommen.

Leider spielt in der Medizin das Geld oft eine große Rolle ... Schade!

54305686_1612977496650825_r.jpeg
  • Anonym 
    • €500 
    • vor 1 T
  • Peter & Marion Gomoltzig 
    • €100 
    • vor 2 T
  • Anonym 
    • €5 
    • vor 3 T
  • Torsten Kuhfeld 
    • €100 
    • vor 3 T
  • Anonym 
    • €50 
    • vor 3 T
Alle anzeigen

Organisator

Michael Rosenberg 
Organisator
  • Die führende Spendenplattform

    GoFundMe ist die Spendenplattform mit den meisten Kampagnen. Mehr erfahren

  • Garantie von GoFundMe

    In den seltenen Fällen, in denen Unstimmigkeiten auftreten, klären wir in Zusammenarbeit mit der Person, die diese meldet, ob ein Fall von Missbrauch vorliegt. Mehr erfahren

  • Kompetente Beratung, 24/7

    Wende dich mit deinen Fragen an uns; wir antworten dir rund um die Uhr. Mehr erfahren