Corona-Nights Bildband von Hamburg

In den ersten Nächten, als der Coronavirus die Hansestadt lahmlegte, war mir schnell klar, dass die Straßen sehr leer sein dürften. Ein Urgestein vom Kiez postete auf Instagram, dass er den Kiez noch nie so leer gesehen hätte. Daraufhin bin ich da mit meiner Kamera hin. Und es war so.

Ich begab mich auf Motivsuche an den Hauptverkehrsstraßen Hamburgs wie der Amsinckstraße, dem Billhorner Brückendeich, Kieler Straße oder dem Horner Kreisel. Auch da herrschte absolute Stille - minutenlang keine Autos. Langzeitbelichtungen wurden unproblematisch möglich. Zu den sonst stark benutzen Straßen, kamen Orte: Vom Schwimmbad, über Konzertsäle und Kinos, bis hin zu Stadien und Casinos. Überall war gähnende Leere. Die Stadt sah aus wie das Miniaturwunderland.

So entstand die Idee zu dem Projekt "Corona Nights".
Ich sicherte mir die Domain www.corona-nights.de, um den Fotos aus dem Zeitraum vom 10. März bis 05. April 2020 einen geeigneten Platz zu bieten und sie der Öffentlichkeit zu zeigen. Es handelt sich hierbei um eine Auswahl an Straßen und Orten, die ich zeige, doch ich möchte Appetit auf mehr machen. Denn:

Hiermit bitte ich Sie um Spenden, da es mein größter Wunsch ist, einen Bildband zu diesen besonderen Tagen herauszubringen.

Um ein Buch mit den Fotografien aus der Zeit, als das Corona-Virus die Stadt Hamburg lahmlegte, zu realisieren habe ich mit vielen Menschen wegen der Finanzierung gesprochen. Da ich als Selbstständiger leider auch nur über begrenzte Mittel verfüge, bitte ich Sie/Euch, mir mit Spenden behilflich zu sein. Jede Spende ist willkommen.

Unterstützung benötige ich "nur" für die Produktion (Druck) und den Vertrieb, denn das kann ich nicht selbst gewährleisten. Design des Buches und der Website habe ich übernommen. Einzelne Firmen, die auf den Fotos zu sehen sind, habe ich angeschrieben und um Unterstützung gebeten. Auch meine privaten und geschäftlichen Kontakte habe ich angeschrieben. Neue potentiellen Investoren und Partner*innen, ob Presse oder Firmen, sind natürlich herzlich willkommen.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, wenn das Buch produziert wird, dass ich von dem Erlös einen Teil an Obdachlosenorganisationen in Hamburg spende.

Ab einer Spende von 40 Euro erhält der Spender ein Exemplar des fertigen Buches.

Das Buch soll ein Hardcover mit Schutzumschlag haben, 240 Seiten stark sein. Das Hardcover ist geprägt und eine Auflage von 4.000 Stück haben. Außerdem glaube ich daran, dass sich 600 Hamburger finden lassen, die dieses Projekt mit 50€ unterstützen.

Mit hoffnungsvollen Grüßen Tim Oehler

UPDATE 22.07., 10.00 Uhr. ACHTUNG! ACHTUNG! Der Name kann für Unterstützer nicht mehr aufgenommen werden, da dieser Druckbogen jetzt durch die Produktion läuft. Sie sind natürlich trotzdem herzlich eingeladen mein Projekt zu unterstützen!!!!

Donations

 See top
  • Jessica Rizzin  
    • €8 
    • 2 mos
  • Barbara Haußler 
    • €50 
    • 2 mos
  • Verena Gorris 
    • €10 
    • 2 mos
  • Werbewerkstatt GmbH 
    • €1,940 (Offline)
    • 2 mos
  • Tina Pietschmann 
    • €50 
    • 2 mos
See all

Organizer

Tim Oehler 
Organizer
Hamburg, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more