Confusion - Die Liebe in Zeiten des Abstands

Ausführliche Erläuterung im Text unterhalb des Videos ! ( auf "mehr anzeigen" oder "read more " gehen )

( english version below )






CONFUSION – DAS PROJEKT
         Projektinitiatoren : ADAGIO e.V. sowie 
                                                                                                                          Alan und Conny Torres

" DIE LIEBE IN ZEITEN DES ABSTANDS" heißt das neu entstandene Werk von Alan Torres – eine Komposition für zeitgenössisches Ballett 


Als Teil der abendfüllenden Performance unter dem Projektnamen "Confusion" bildet das Ballett neben 4 gesondert entstandenen Musikwerken einen bewegten Akzent.

Details zu den einzelnen Stücken lassen sich im Programmanhang nachlesen.

Der in Gera lebende Mexicaner und professionelle Musiker und Komponist Alan Torres nutzte die plötzliche Zeit der Corona-Zwangspause, um sich musikalisch mit der neu entstandenen Situation, mit den Gefühlen eines freischaffenden Künstlers auseinanderzusetzen. Viele Menschen und Künstler sind stark von den Auswirkungen der Coronakrise betroffen, darum ist dieses Projekt nicht nur ein Spiegel der Zeit, sondern ein kreatives Angebot zur gemeinsamen Bewältigung dieser schweren Situation.

Die Gefühle und Gedanken, die Unfähigkeit zu agieren, Angst, aber auch Zuversicht und der Blick nach vorn - wie kann es weiter gehen – spiegeln sich in seinen Werken wider.

Der Künstler sowie viele andere in unserer Gesellschaft scheinen durcheinander – confused - aus dem Gleichgewicht gebracht.

Fragen, die wohl im Moment unser aller Leben und jeden von uns berühren, werden musikalisch durch Noten für 15 akustische Instrumente ( Streicher/ Bläser / Piano / Gitarre / Percussion) eingefangen und warten darauf belebt zu werden.

Das ebenfalls zeitgenössische, neu entstandene Ballett der Choreografin und Tänzerin des Thüringer Staatsballetts Yuri Hamano setzt sich aktiv mit dem Thema Angst auseinander und findet einen Weg zur Transformation - einem möglichen Ausweg aus der Krise. 15 ambitionierte Tänzerinnen und Tänzer der Staatlichen Ballettschule Berlin wollen ihr Talent unter Beweis stellen und hoffen auf eine Chance sich zeigen zu dürfen.

Das entstandene Werk bietet ca 30 Künstlern - Musikern und Tänzern - eine Bühne, einen Platz, der für sie Lebenselexier bedeutet, der Ort, um sich auszudrücken und mit der Welt zu kommunizieren.

Durch die Realisierung des Projektes entsteht ein Zusammenspiel von mehr als 30 Beteiligten unterschiedlicher Nationalitäten, aus verschiedenen Orten und Generationen. Für alle erwächst durch unser Kunstprojekt eine Chance ,nach langer Pause wieder kreativ und wahrhaftig vor einem Publikum zu sein.

Unser Traum und Ziel ist es, die Performance diesen Sommer 2021 mindestens einmal auf eine Bühne zu bringen.

Bitte unterstützt uns, daß sich der Vorhang für dieses Werk und unsere Künstler wieder öffnet ! Künstler brauchen eine Bühne !
Mit Eurer Hilfe können wir den beteiligten Künstlern ein Honorar zahlen sowie Saalmiete und Werbekosten abdecken.
Wir freuen uns über jede Spende und auch das Teilen unseres Vorhabens !

Allen Spendern wird natürlich, wenn erwünscht eine Aufzeichnung der Veranstaltung zur Verfügung gestellt und bei Bedarf eine Spendenquittung ausgestellt.

Unterstützt wird unser Projekt vom gemeinnützigen Verein "ADAGIO "mit Gonzalo Diaz

Weitere Kooperationspartner sind die"Staatliche Ballettschule Berlin", Yuri Hamano als Choreografin,
Jose D 'Aragon ( Villa Aragon / Alte Schule Gera ),
unsere Fotografin Shakti - Katrin Sona - Sinn

Franziska Mölle unterstützt uns als Contenter
Jane und Ronald Weese , Antje Danne , Holger Sonntag mit Rat und Tat und Kamera,
Kathrin Pätzold und Ralf Danndorf

und viele Freunde und Musikliebhaber.





PROGRAMM - CONFUSION



I                  VOR DER ANGST 1              Streichquartett

                    VOR DER ANGST 2              Klarinette und Piano

II                  ISOLIERT                                   Bläserquartett (Flöte,Oboe,Klarinette,Fagott)

III                CONFUSION 1                       Streichorchester

                     CONFUSION 2                       Streichquartett

IV                DESCONCIERTO                  Gitarre und Orchester


 V                 BALLETT                                   „Die Liebe in Zeiten des Abstands "
                                                                              15 Tänzer , Streicher, Bläser, Piano, Percussion





CONFUSION - LOVE IN TIMES OF FEAR
Project initiators: Alan and Conny Torres




 

"LOVE IN TIMES OF FEAR" is the name of the newly created work by Alan Torres - a composition for modern ballet.
As part of the full-length performance under the project name "Confusion", the ballet forms a moving accent alongside 4 separate musical works.
 
Details of the individual pieces can be found in the program appendix.

Professional musician Alan Torres, originally from Mexico, and currently living in Gera, used the time during the pandemic to deal with his feelings - the ones of a freelance artist - through music. Many people - particularly artists -  are affected by this unprecedented situation. As such this project is not just a mirror of time, but should also be a creative offer to overcome this crisis together. 
CONFUSION questions feelings and thoughts, the inability to act, fear, but also confidence. Our project is a look ahead, but also asks - what's next?!? 
 
Questions that are currently confusing and unbalancing our whole society.
 
Alan Torres captured these emotions by  a  music score for 15 acoustic instruments (strings / wind instruments / piano / guitar / percussion), which are awaiting to come to life
 
Yuri Hamano - choreographer and dancer of Thuringian State Ballet - created a new ballet on this topic and shows a way to transform fear into love - a possible way out of the crisis.  15 ambitious dancers from the State Ballet School Berlin are willing to prove their abilities and hope to get a chance to showcase their talents through this newly created ballet.
 
The resulting work offers around 30 artists - musicians and dancers - a stage, a place that means sustenance to them, a place to express themselves and communicate with the world.
 
The implementation of the project creates an interplay of more than 30 participants of different nationalities, generation and art genres. 
Our project gives everyone a chance to be creative again in front of an audience after a long break.
 
Our dream and goal is to bring the performance on stage at least once during summer 2021.
 
Your support will help pay the participating artists a fee for their work, as well as to cover the hall rent and advertising costs. We appreciate every donation and sharing our project !
 
Please help us to open the curtain again on this work and our artists! Artists need a stage! 
All donors will get a  link to the recording of the event, if they wish.
 
Our project is supported by the non-profit association "ADAGIO" with Gonzalo Diaz.
 
Further cooperation partners are the "State Ballet School Berlin",
Yuri Hamano as choreographer,
Jose D 'Aragon (Villa Aragon / Old School Gera),
our photographer Kathrin "shaktislost",
Franziska Mölle supports us as a contenter
Jane and Roland Weese, Antje Danne, Holger Sonntag with advice and assistance and a camera and many friends and music lovers
  • Conny Grünert 
    • €150 
    • vor 19 T
  • Anonym 
    • €200 
    • vor 1 Mo
  • Albrecht Pinquart 
    • €200 
    • vor 1 Mo
  • Anonym 
    • €20 
    • vor 1 Mo
  • Anonym 
    • €50 
    • vor 1 Mo
Alle anzeigen

Organisator

Conny Torres 
Organisator
Gera
  • Die führende Spendenplattform

    GoFundMe ist die Spendenplattform mit den meisten Kampagnen. Mehr erfahren

  • Garantie von GoFundMe

    In den seltenen Fällen, in denen Unstimmigkeiten auftreten, klären wir in Zusammenarbeit mit der Person, die diese meldet, ob ein Fall von Missbrauch vorliegt. Mehr erfahren

  • Kompetente Beratung, 24/7

    Wende dich mit deinen Fragen an uns; wir antworten dir rund um die Uhr. Mehr erfahren