Emma und Mathilda brauchen eure Hilfe!

52473658_1605006892238215_r.jpegUnsere 4-köpfige Familie besteht aus Papa Sven (42 Jahre), Mama Julia (37 Jahre) und unseren
9-jährigen Zwillingsmädchen Emma und Mathilda.

 Emma und Mathilda kamen am 10.06.2011, nach plötzlichem vorzeitigen Blasensprung, als Frühgeborene der 31+1. Schwangerschaftswoche zur Welt.
Nach 31 Tagen wurden wir endlich mit unseren beiden Töchtern nach Hause entlassen.

Im Verlauf fiel uns dann eine Verzögerung der motorischen Entwicklung auf.
Kurz vor dem 1. Geburtstag im Mai 2012 erhielten wir für beide Mädchen die Diagnosen und wurden mit den sich darauf ergebenden Konsequenzen konfrontiert. 
 
Beide leiden an einer infantilen Cerebralparese (Tetraparese mit beinbetonter Spastik) mit sensomotorischer Störung, einer kombinierten Entwicklungsverzögerung und Strabismus convergens beidseits.

Emma und Mathilda benötigen beide eine maximale Hilfestellung bei der Versorgung.

Neben ihren Rollstühlen sind beide noch auf verschiedene andere Hilfsmittel angewiesen. 

Wir versuchen sie so gut wie möglich zu fördern, indem sie 2x/ Woche Physiotherapie, 1x/ Woche therapeutisches Schwimmen,1x/ Woche Ergotherapie und 1x/ Woche Logopädie erhalten.

Aufgrund der Entwicklungsverzögerung und der Konzentrationsschwäche besuchen sie Zusammen die 3. Klasse, in einem G-Bereich, an einer Körperbehindertenschule in Dresden.
Dort haben beide sehr gut Anschluss gefunden und besuchen diese täglich mit viel Freude.

Seitdem wir im Oktober 2019 ihre (dringend benötigten) größeren Rollstühle haben, kämpfen wir täglich mit einem großen Transportproblem, das unsere Mobilität stark einschränkt und damit leider auch unsere Lebensqualität enorm beeinträchtigt.

In unseren Familienbus, einen VW T5 Multivan (Baujahr 2004), bekomme ich, die Mama, unsere Töchter leider nicht mehr allein gehoben. Das empfohlene Umsetzen aus den Rollstühlen ist nicht möglich, ein Transport  im Rollstuhl über Kraftknoten-System aus Platzmangel nicht realisierbar. Zudem passen die Rollstühle nur nach komplizierten Umbauten überhaupt in den Kofferraum.

Emma und Mathilda sind unsere absoluten Wunschkinder und trotz der vielen Einschränkungen und Schwierigkeiten sind alle beide ganz wunderbare, lebensfrohe, witzige und fröhliche Mädchen mit vielen Interessen. Sie bereichern tagtäglich unser Leben und schenken uns unendlich viel Freude. Unser Ziel als Eltern ist es, ihnen trotz ihrer Behinderungen ein erfülltes Familienleben und einen „normalen“, lebenswerten Alltag – d.h. eine Teilhabe am Leben – zu ermöglichen.

Vor allem da Sie an vielen kulturellen Dingen wie z. Bsp. Kino, Musicals, Theater, Zoobesuch,... Interesse haben und von diesen auch lange zehren. Bei all diesen "normalen" Aktivitäten kommen wir  mittlerweile körperlich  an unsere Grenzen.

Trotz unserer Berufstätigkeit sind wir leider nicht in der Lage ein passendes Fahrzeug mit behindertengerechten Umbau selbst zu finanzieren. Da die Rollstühle und die anderen sperrigen Hilfsmittel  immer Größenbedingt an die Mädchen angepasst werden, haben wir uns in Absprache mit einer Umbaufirma, für ein größeres umbaufähiges Fahrzeug entscheiden müssen, damit wir auch auf längerer Sicht, dies nutzen können. 

Um unseren Töchtern einen lebenswerten Alltag zu gestalten und vor allem die Teilhabe am Leben gewährleisten zu können, sind wir auf ein behindertengerechtes Fahrzeug angewiesen und bitten um Ihre Hilfe.

Viele herzliche Grüße
Emma und Mathilda mit Eltern

Donations

 See top
  • Jana Lewiak  
    • €150 
    • 1 d
  • Andrea Nebel 
    • €5 
    • 1 d
  • Nadine Versteigerung 
    • €1,316 
    • 1 d
  • Anonymous 
    • €50 
    • 2 d
  • Karli und Renate Schulze 
    • €200 
    • 3 d
See all

Organizer

Julia Hantschke 
Organizer
Dresden, Sachsen, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more