LET THE MUSIC PLAY FOR THE "KINGS "

(English description below!)

2020 war kein gutes Jahr für die Kultur. Konzerte, Live-Events und auch viele Schulen sind geschlossen, um die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen. Das galt lange auch in Stepanakert, der Hauptstadt von Bergkarabach im Herzen des Südkaukasus. Im Juli trat die Pandemie in der Region jedoch in den Hintergrund. 44 Tage tobte der tödlichste Krieg dieses Jahrzehnts in der kleinen nicht-anerkannt Republik im Kaukasus. Die Musikschüler der kleinen öffentlichen Musikschule saßen über einen Monat lang in Bunkern, anstatt unbeschwert auf ihren Instrumenten zu spielen. Heute ist der Krieg vorbei. Es gibt einen Waffenstillstand. Aber der Konflikt dahinter ist nach wie vor ungelöst. Die Zukunft scheint ungewiss. Die Kinder und Jugendlichen von Bergkarabach wachsen heute in einer stark zerstörten Stadt auf, ohne genau zu wissen ob sie als Erwachsene endlich in Frieden in ihrer Heimat leben können - oder ob sie sie längst verlassen haben werden.

Wir, Anni und Sascha, haben aus der Ferne die Schrecken des Krieges verfolgt und selbst wochenlang kaum geschlafen. Wir machen uns Sorgen. Sorgen um die Zukunft der Region, aber noch viel mehr um die Menschen die sie ihr zu Hause nennen. Wir fühlen aus unterschiedlichen Gründen eng verbunden mit den Menschen und haben nur ein Ziel - den Kindern und Jugendlichen der Region eine gelegentliche Auszeit von einem Leben in einem Konflikt ermöglichen. Wir möchten dabei helfen, dass Sie etwas finden, dass es ihnen erlaubt einfach Kind zu sein. Unbeschwert. Und ihnen gleichzeitig eine Chance geben etwas mitzunehmen was bleibt, egal was die Zukunft für sie bereit hält.

Wir glauben, dass Musik dies erreichen kann. Jede Übungsstunde ermöglicht es den Kindern und Jugendlichen einen Moment lang allem anderen zu entfliehen. Gleichzeitig lernen sie ein Instrument zu spielen - eine Fähigkeit die sie, wie ihr Instrument immer mitnehmen können.  Daher haben wir uns mit Freunden aus Bergkarabach zusammengeschlossen um verschiedene Musikschulen in Bergkarabach künftig auszustatten und zu unterstützen.

56005978_1618644924191014_r.jpeg

Leider reichen die Musikschulen selbst aber nicht aus, um den Übungsbedarf der Kinder und Jugendlichen zu decken. Es sind schlicht so viele, dass nicht jede und jeder jeden Tag üben können. Sie brauchen eigene Instrumente und wir wollen den Schülern das ermöglichen. Im Fokus stehen dabei Instrumente, die nicht einfach auf- und abgebaut werden können. Und so sammeln wir hier ganz konkret für die erste neu und nach dem Krieg gegründete Band namens KINGS BAND  ,  bestehend aus Levon, Marat, Narek, Mher und Alex : 

- 1 Schlagzeug-Set: 700 Euro
- 1 E-Piano: 600 Euro

Kings Band" ist die erste Musikgruppe, die in Nachkriegs-Arschach gegründet wurde und sich die Erhaltung und Entwicklung der armenischen Kultur zum Ziel gesetzt hat.

Diese hoch motivierten und talentierten Jungs  benötigen dringend diese beiden Instrumente um regelmäßig üben zu können. Ihren ersten offiziellen Auftritt werden sie im Mai im Rahmen eines Online Konzertes haben, welches wir mit unterstützen und organisieren. Da könnt Ihr diese Jungs und ihren Musiklehrer persönlich kennen lernen. Folgt Ihnen auf gerne Facebook unter Kings Band

Sobald wir das Geld zusammen haben, werden wir es an unsere Projektpartner vor Ort weiterleiten, die beide Instrumente bei einer armenischen Kleinanzeigen-Seite kaufen werden. Wir werden auch langfristig am Ball bleiben und haben zahlreiche Kontakte vor Ort und in ganz Europa gemacht um dieses Projekt umzusetzen. Heute gilt es aber zunächst einmal darum schnell und unbürokratisch zu helfen. Bitte helft uns, dies möglich zu machen!

Wie ihr helfen könnt:


Natürlich hilft uns jede einzelne Spende hier und wir möchten uns schon jetzt für eure Unterstützung bedanken!

Aber ihr könnt mehr tun, um uns und unseren Freunden in Stepanakert zu helfen das Ziel zu erreichen - und ihr könnt auch helfen, wenn ihr selbst kein Geld spenden könnt oder wollt!
Zum Einen könnt ihr diesen Spendenaufruf verbreiten. Schickt ihn direkt an Freunde und Bekannte oder teilt ihn in sozialen Medien - gerne mit ein paar persönlichen Worten.
Oder ihr spendet etwas das ihr nicht mehr braucht für die Kinder und Jugendlichen in Bergkarabach. Setzt dazu einfach einen Artikel in eine Auktionsplattform oder auf eine Kleinanzeigen-Seite und gebt uns Bescheid. Wir bewerben eure Auktion anschließend gerne und kommen auf euch zu, wenn sie abgelaufen ist um zu klären, wie ihr den Erlös spenden könnt.

Nochmals vielen Dank, auch im Namen von Goga und Ashot, unseren Freiwilligen vor Ort, und den vielen Musikschülern in

 Bergkarabach!

*******************************************************************

Let the music play...

As the whole world knows, 2020 was not a good year for culture. Concerts and live events were cancelled, and many schools were closed to help contain the spread of COVID-19. 

This happened as well in Stepanakert, the capital of Nagorno-Karabakh, in the heart of the south Caucasus. In July 2020, however, the pandemic had to take a back seat to the deadliest war of the decade, which raged for 44 days across this small, unrecognised republic. Music students at the small public music school sat in bunkers for over a month instead of having fun playing their instruments, while battles were fought all around them.

Today the war is over. There is a ceasefire. But the conflict behind the war remains unresolved. The future seems uncertain. The children and young people of Nagorno-Karabakh are growing up today in a badly damaged city, without knowing whether they will be able to live happily in their homeland as adults - or whether they will have to leave it to seek peace elsewhere.

We, Anni and Sascha, have been following the horrors of the war from afar and have hardly slept for weeks ourselves. We are worried. Worried about the future of the region, but even more worried about the people who call it home. We feel close to its inhabitants for different reasons and have only one goal - to give the children and young people of the region some respite from a lifetime of conflict. We want to help them find something that allows them to just be carefree children again... And, at the same time, give them a chance to take something with them that will last - no matter what the future holds for them.

We believe that music can achieve this. Each practise session the children and teenagers take part in allows them to escape from everything else for just a few moments. At the same time, they learn to play an instrument - a skill they can always take with them, no matter where they go. Therefore, we have joined forces with friends from Nagorno-Karabakh to equip and support various music schools in the region for the future.

Unfortunately, the music schools themselves are not enough to meet the needs of all the region's children and young people. There are simply so many who want to learn that not everyone can practise every day. They need their own instruments, and we want to make that possible for these music students, focusing mainly on instruments that can't be easily assembled or disassembled. With that in mind, we are raising money for a band called KINGS BAND consisting of Levon, Marat, Narek, Mher and Alex.
"Kings band" is the first music group formed in post-war Artsakh that aims at preserving and developing the Armenian culture.

They urgently need:

- 1 drum kit: 700 Euro
- 1 electronic piano: 600 Euro

These incredible and talented guys need these instruments to support their practise and their first performance - which will take place in May at an online concert that we are helping to support and organise. At the online concert, you can meet the band members and their music teacher personally. You can follow them on Facebook KINGS BAND 

As soon as we have the money together, we will forward it to our local project partners, who will buy both instruments from an Armenian classified ads site. We will stay with the project for the long term and have made numerous contacts locally and throughout Europe in order to implement this campaign. Today, however, our first priority is to help KINGS play as quickly as we can. Please help us make this concert possible!

How you can help:

Of course, every single donation helps us here and we would like to thank you in advance for your support. But you can do more to help us and our friends in Stepanakert to reach this goal - and you can also help if you can't donate money yourself.

Why not spread the word about our appeal for donations? Send it directly to friends and acquaintances or share it via your social media - with a few personal words, if you like.

 Or you can auction something you no longer need and donate the money raised to the children and young people in Nagorno-Karabakh. Just put an item on an auction platform or a classified ads page and let us know the link to this. We will be happy to advertise your auction and contact you when it is over to discuss how you can donate the proceeds to our causes.

Thank you again - from Anni and Sascha, and also on behalf of Goga and Ashot, our local volunteers, and the many music students in Nagorno-Karabakh

56005978_1618352456813221_r.jpeg
 
  • Elina Geyvandova 
    • €20 
    • vor 5 T
  • Irina Poghosyan 
    • €50 
    • vor 11 T
  • Talin Galustian 
    • €100 
    • vor 20 T
  • Samvel Grigoryan 
    • €50 
    • vor 21 T
  • Anonym 
    • €100 
    • vor 27 T
Alle anzeigen

Organisator und Spendenbegünstigter

Sascha Düerkop Anni Wehbe 
Organisator
Hamburg
Sascha Düerkop 
Spendenbegünstigte
  • Die führende Spendenplattform

    GoFundMe ist die Spendenplattform mit den meisten Kampagnen. Mehr erfahren

  • Garantie von GoFundMe

    In den seltenen Fällen, in denen Unstimmigkeiten auftreten, klären wir in Zusammenarbeit mit der Person, die diese meldet, ob ein Fall von Missbrauch vorliegt. Mehr erfahren

  • Kompetente Beratung, 24/7

    Wende dich mit deinen Fragen an uns; wir antworten dir rund um die Uhr. Mehr erfahren