Nikos Kampf gegen den Krebs

ENGLISH VERSION BELOW

Spenden sind auch über PayPal an
paypal.me/P98uXKB1b3H7c5oIQNBW
möglich, Spendenkonto/IBAN auf Anfrage

Ich erzähle euch Nikos Geschichte, aber eigentlich geht es nicht um ihn. Mein Schwager hat sein Möglichstes getan, um seine Familie zu unterstützen. Er hat nie genug verdient, um sich ein Vermögen aufzubauen, es hat nur einfach immer zum Leben gereicht. Aber wenn sein Leben nicht mehr ist und seine Frau noch keine Arbeitserlaubnis hat, um selbst Geld zu verdienen, wovon sollen sie und ihre Tochter leben? Geschweige denn seine Beerdigung bezahlen? Ich würde mir wünschen, dass durch diese Spendenaktion ein wenig Geld zusammenkommt, um seiner Frau und Tochter in den nächsten Monaten das Überleben zu sichern. Denn Niko wird das Ende dieses Monats nicht mehr erleben. 

Niko und seine Frau haben sich 2014 in Mannheim kennengelernt. Zwei Jahre lang führten sie größtenteils eine Fernbeziehung, unterbrochen von mehrwöchigen gegenseitigen Besuchen in Deutschland und Thailand, wo sie herstammt. 2016 heirateten sie und bekamen ein Jahr später ihre Tochter. Seit Jahren arbeitet sie an ihren Deutschkenntnissen, denn nur mit einem bestimmten Niveau bekommt sie hier ihre Arbeitserlaubnis. Inzwischen spricht sie so gut, dass sie sogar ihre inzwischen dreijährige Tochter selbst zweisprachig erzieht, aber vor allem Grammatik und Schreiben brauchen eben Zeit.

Eigentlich sollte die Kleine kein Einzelkind bleiben, doch im Sommer 2019 zerschlugen sich alle weiteren Familienpläne. Nachdem er kurz zuvor einen neuen Job angenommen hatte, traute er sich trotz schon monatelang anhaltender Beinschmerzen zunächst nicht zum Arzt. Kurz vor Ende der Probezeit konnte er es nicht länger hinauszögern und wurde sofort mit Verdacht auf einen Tumor krankgeschrieben. Wenige Tage später erhielt er von seinem Arbeitgeber die Kündigung. Ich muss immer noch an die irrwitzige Situation denken, als er zwei Tage nach der endgültigen Diagnosebestätigung – Knochenkrebs – noch einmal in die Firma fuhr, um seine Schlüssel etc. abzugeben. Ganz lapidar verabschiedete er sich von seinem Chef mit den Worten: „Übrigens, ich habe Krebs.“

Zusammen mit der Chemotherapie begann eine lange Zeit im Rollstuhl, da sein Bein nach wenigen Wochen im brüchigen Knochengewebe durchbrach. Die Operation des Tumors konnte erst nach mehreren Monaten Chemo erfolgen, sie fand im Dezember 2019 statt. Anfangs sahen die Behandlungserfolge immer recht vielversprechend aus, aber wenn alle paar Monate Tests zur Bestandsaufnahme durchgeführt wurden, waren die Ergebnisse niederschmetternd. Das jüngste erfuhren wir am Telefon: „Niko hat noch höchstens drei Wochen zu leben.“

Es ist für uns tröstlich zu wissen, dass er im Frieden mit Gott gehen kann. Ich denke, seine und unsere ganze Familie braucht aber auch viel Gebet für die Zeit der Trauer. Darum bitte ich euch als Allererstes!

Es war nicht immer ein einfaches Verhältnis zwischen Niko und mir/uns, aber im Zweifelsfall konnten wir uns immer aufeinander verlassen. Nun darf er sich wieder auf unsere Hilfe verlassen. Finanziell können wir das aber nur sehr begrenzt innerhalb der Familie stemmen und deswegen bitte ich euch um einen kleinen oder auch größeren Beitrag dazu. Alles, was zusammenkommt, kommt Nikos Frau und Tochter zugute.

--------------------------------------------------------------------------------------

- Donations are also possible via PayPal to paypal.me/P98uXKB1b3H7c5oIQNBW -

I'll tell you Niko's story, but actually it's not about him. My brother-in-law has done his best to support his family. He never earned enough to build up a fortune, it was just always enough to live on. But if his life is no more and his wife does not yet have a work permit to earn money herself, how will she and her daughter live? Let alone pay for his funeral? I would like to see this fundraising campaign raise a little money to ensure the survival of his wife and daughter in the coming months. Because Niko will not live to see the end of this month.

Niko and his wife met in Mannheim in 2014. For two years they had a long-distance relationship for the most part, interrupted by mutual visits of several weeks to Germany and Thailand, where she comes from. They married in 2016 and had their daughter one year later. For years she has been working on her German language skills, because only with a certain level she gets her work permit. In the meantime, she speaks so well that she even brings up her now three-year-old daughter bilingually herself, but especially grammar and writing take time.

Actually, the little girl should not remain an only child, but in the summer of 2019 all further family plans fell through. After Niko had taken on a new job shortly before, he did not dare to go to the doctor at first, despite leg pain that had lasted for months. Shortly before the end of his probationary period, he could not put it off any longer and was immediately put on sick leave on suspicion of a tumor. A few days later he received his notice from his employer. I still have to think of the crazy situation when he drove to the company two days after the final confirmation of diagnosis – bone cancer – to return his keys etc. Quite succinctly he said goodbye to his boss with the words: "By the way, I have cancer".

Together with the chemotherapy, a long time in a wheelchair began, as his leg broke through the brittle bone tissue after a few weeks. The operation on the tumor could only be performed after several months of chemo, and it was performed in December 2019. Initially, the results of the treatment always looked quite promising, but when tests were performed every few months to take stock, the results were devastating. The latest we heard on the phone: "Niko has three weeks to live at most".

It is comforting for us to know that he can go in peace with God. But I think his and our whole family also needs a lot of prayer for the time of mourning. That is the first thing I ask of you!

It was not always an easy relationship between Niko and me/us, but in case of doubt we could always rely on each other. Now he can rely on our help again. Financially, we can only cope with this within the family to a very limited extent and that's why I'm asking you for a small or even larger contribution. Everything that comes together will benefit Niko’s wife and daughter.

 GoFundMe Guarantee

Only donations on our platform are protected by the GoFundMe Guarantee.

Donations

 See top
  • Anonymous 
    • €200 
    • 1 hr
  • Anonymous 
    • €30 
    • 2 d
  • Jugendgruppe Hamm 
    • €100 
    • 2 d
  • Anonymous 
    • €150 
    • 2 d
  • Matteo Reimer 
    • €15 
    • 2 d
See all

Organizer

Annegret Janzen 
Organizer
Eisingen, Baden-Württemberg, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more