Schwarzer Kater braucht Glück

Hallo Zweibeiner, 

mein Name ist Stoffele und ich bin ein kleiner Schwarzer Kater.
Jemand mochte uns nicht und hat mich zusammen mit meiner Schwester Hermine an den Straßenrand gestellt.
Wir sind sehr jung und hätten unsere Katzenmama noch dringend gebraucht. 

Wir saßen in einem winzigen Karton zusammengekauert, es war laut an der Straße und wir hatten furchtbare Angst.
Ich weiß nicht mehr wie lange wir dort in der Kälte standen.
Doch dann kam Nataly vorbei und fand Hermine und mich. Sie kam gerade von der Schule, da sah sie unseren Karton.
Wir haben geschrien wie am Spieß damit sie uns findet. Wir waren schon ganz heißer. 

Nataly hörte uns und nahm uns mit in unser neues Zuhause. Sie bot uns gleich Milch an und gab uns viele viele Streicheleinheiten. Sie hat uns sofort in ihr Herz geschlossen, obwohl wir schrecklich nach Zigaretten und Urin stanken. 

Wir durften uns gleich auf dem Sofa breit machen und dort haben wir geschnurrt wie Weltmeister. Wir waren so durchgefroren und müde. Nataly blieb die ganze Nacht bei uns und kuschelte uns, wir fühlen uns bei ihr sehr sicher. 

Ich bin ein kleiner Schwarzer Kater, viele sagen ich bringe Unglück wegen der Farbe meines struppigen Felles.

Und vielleicht ist es meinem Unglück zu verschulden das ich krank bin. 
Mir geht es nicht gut und deswegen muss Nataly mich oft zum Tierarzt bringen. Mein Immunsystem ist schwach, ich habe üblen Schnupfen, mein Auge ist immer Entzündet und ich habe wenig Hunger.
Deswegen bin ich viel zu leicht und sehr sehr schwach.  Ich bekomme viele Medikamente, die gar nicht gut schmecken.
Ich brauche viel Wärme, deswegen weiche ich Nataly auch nie von der Seite. Sie lässt mich sogar in einer Mütze auf ihrem Kopfkissen schlafen. 

Sie ist die einzige die davon Überzeugt ist, dass ich viel Glück bringe. Sie glaubt an mich.

Trotz allem sind Tierarzt und die Tierklinik, in der ich ein paar Nächte bleiben musste, sehr teuer und Nataly ist in der Schule und bekommt nur wenig Bafög.
Deswegen ist ihr Konto ständig Überzogen und ihr Erspartes weg.
Aber sie gibt mich nicht auf. 
Sie würde niemals nach Hilfe fragen, ich und meine Schwester bedeuten ihr sehr viel.  

Doch nun bin ich dran und will Nataly helfen, ich möchte ihr endlich Glück bringen. 
Vielleicht gibt es da draußen noch mehr Zweibeiner wie meine Nataly die mir Helfen wollen meine Therapie zu bezahlen. 

Vielleicht können wir sogar noch mehr Samtpfoten und Kaltschnauzern mit dem gleichen Schicksal helfen, darüber würde ich mich sehr freuen. 

Jede Spende kommt uns Samtpfoten zu gute. Über eine kleine Spende freuen sich Hermine und ich auch über PayPal an [E-Mail ausgeblendet] ! 

Miau, 
Stoffele


53869526_1610391890433053_r.jpeg53869526_1610391913282386_r.jpeg53869526_1610391934960992_r.jpeg

 Garantie von GoFundMe

Nur über unsere Plattform geleistete Spenden fallen unter die GoFundMe-Garantie.

  • Andrea Beßler 
    • €15 
    • vor 2 Mo
  • Lea Bauroth  
    • €10 
    • vor 2 Mo
  • Anna-Laura Polster 
    • €5 
    • vor 2 Mo
  • Anonym 
    • €16 
    • vor 2 Mo
  • Alex Posch 
    • €7 
    • vor 2 Mo
Alle anzeigen

Organisator

Nataly S P Jaye 
Organisator
Burgkunstadt, Bayern, Deutschland
  • Die führende Spendenplattform

    GoFundMe ist die Spendenplattform mit den meisten Kampagnen. Mehr erfahren

  • Garantie von GoFundMe

    In den seltenen Fällen, in denen Unstimmigkeiten auftreten, klären wir in Zusammenarbeit mit der Person, die diese meldet, ob ein Fall von Missbrauch vorliegt. Mehr erfahren

  • Kompetente Beratung, 24/7

    Wende dich mit deinen Fragen an uns; wir antworten dir rund um die Uhr. Mehr erfahren